Seiten

Mittwoch, 7. September 2016

Schulstress verringern

Hallo, meine Lieben! ♥
Ich denke, dass fast alle wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen sind und wieder zur Schule oder zur Uni gehen.
Vor zwei Wochen bin ich in die zwölfte Klasse gekommen und  somit hat mein letztes Schuljahr begonnen. Ich habe unglaubliche Angst davor, was nach dem Abitur kommt, aber ich bin auch froh, bald aus der Schule zu sein, da der Schulstress in den letzten drei Jahren einfach unglaublich zugenommen hat. Daher möchte ich euch heute zeigen, wie ihr Schulstress vielleicht nicht vermeiden, aber definitiv verringern könnt!


Das Erste hat mir persönlich sehr geholfen, als ich noch "unstrukturiert" war. Wenn die Lehrer freiwillige Referate verteilen und ihr wisst, dass ihr das zeitlich nicht hin bekommt, sagt nein. Natürlich sind Referate etwas tolles, um die Note zu verbessern, aber wenn ihr nicht genug Zeit habt, um ein ordentliches Referat vorzubereiten, wird das Referat nicht gut und ihr bekommt keine gute Note. 
Beteiligt euch lieber bei der Rückmeldung für die Referate, da man sich ganz einfach melden kann und eigentlich nichts Falsches sagen kann. 

Wie gerade eben bereits gesagt, ist Struktur etwas Wichtiges, um Schulstress zu vermeiden. In der Oberstufe ist mir aufgefallen, dass viele keinen Planner mehr haben, wovon ich abrate. Um organisiert zu sein und nichts zu vergessen, muss ich immer alles aufschreiben. Am Besten macht man das in einem Planner mit einem Tag auf einer Seite, da ihr so am meisten Platz habt. 


Um zu einem schöneren Thema zu kommen, solltet ihr euch trotzdem genug Pausen und freie Zeit einplanen. In dieser freien Zeit solltet ihr das tun, was euch gefällt und auf andere Gedanken kommen. Dinge überdenken ist nicht gesund! :) Und denkt daran, genug Schlaf zu bekommen, um am nächsten Tag ausgeruht zu sein!

Ich entschuldige mich für den grottigen Post, aber ich verspreche euch, dass euch der nächste Post, den ich geplant habe, gefallen wird!
 

Habt ihr noch weitere Tipps, um Schulstress zu verringern?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen