Seiten

Mittwoch, 29. Juni 2016

Daydreaming and Nightthinking.

Hallo, meine Lieben! ♥
Samstag war bei mir in der Region Kulturnacht und naja, ich war dabei und möchte euch einige Bilder von den Schauplätzen zeigen, an welchen ich war.



Mein persönliches Highlight war das Deutsche Fußballmuseum, welches sich direkt am Dortmunder Hauptbahnhof befindet, was mir ehrlich gesagt noch nie aufgefallen ist, obwohl ich dort relativ oft bin.



Den restlichen Abend haben wir dann noch auf einem sehr schönen Gelände verbracht.




Ein weiteres Highlight war diese Wand. 


Die Wand wurde angestrahlt und wenn man vor ihr stand, entstanden diese groben Umrisse. In diesen Umrissen stehen dann Daten wie Wohnort und Geburtsdatum. Natürlich nicht das echte, aber ich fand die Idee trotzdem sehr schön.


Der Abend / Die Nacht war sehr schön und ich hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder dabei bin.

Mittwoch, 22. Juni 2016

Vorbilder und Idole - Meine Meinung

Hallo, meine Lieben! ♥
Ich habe euch gefragt ob euch ein Post über Vorbilder und Idole interessieren würde und einigen haben Interesse gezeigt und daher möchte ich euch heute meine Meinung über dieses Thema preisgeben.

Einige von euch wissen vielleicht bereits, dass unter anderem Miley Cyrus mein Vorbild ist. Außerdem sehe ich noch zu Justin Bieber auf. 

Zu Miley kam ich, wie fast jeder vermutlich, 2007 über Hannah Montana. Diese Serie war, ist und bleibt meine Lieblingsdisneyserie und hat einen besonderen Platz in meinem Herzen. 2009 und 2010 wurde sie dann "offiziell" zu meinem Vorbild. Vor allem 2010 habe ich eine ziemlich schwierige Zeit durchgemacht und ihre Lieder Can't Be Tamed und Robot haben mir sehr geholfen. 2013 ging es mir wieder nicht besonders gut, aber ihre Lieder wie We Can't Stop und Do My Thang haben mir ein weiteres Mal Selbstbewusstsein verschafft. Am 26. Mai 2014 habe ich schließlich ein Konzert von ihr besucht und es war einer der schönsten Tage meines Lebens.
fangirling, fangirl, and one direction Bild
Quelle

Mit Justin hat alles 2011/12 angefangen. Anfangs mochte ich ihn nicht so sehr, aber als er sein Weihnachtsalbum herausgebracht hat, fing ich an, seine Musik zu mögen. Als 2012 Believe herauskam, war ich komplett überzeugt. Am 6. April 2013 war ich auf seinem Konzert. Für dieses Jahr habe ich leider (noch) keine Karten, aber ich gebe noch nicht auf!

Ich werde oft, fast täglich, für die Wahl meiner Vorbilder kritisiert, aber ich stehe inzwischen darüber. Ich verstehe, dass nicht jeder jeden mögen kann, ich persönlich mag zwei Personen aus Hollywood auch gar nicht, aber meiner Meinung nach muss man es einer Person, die zu ihnen aufsieht, nicht unter die Nase reiben. Vor allem nicht ohne vorher recherchiert zu haben.

Ich habe gelernt, nicht alles zu glauben, was einem in den Medien erzählt wird. Ich habe auch nicht wirklich eine Seite, der ich mehr vertraue als den persönlichen Twitter- und Instagram-Profilen. Unter einem ihrer Instagrambilder hat sich Miley zum Beispiel einmal aufgeregt, dass sie sich gerade die Haare gefärbt hat, wobei ihre natürliche Haarfarbe sie einzigartig macht und sie sich in der Zeit wichtigeren Dingen und Problemen der Welt widmen hätte können (, da sie sich unter anderem für Obdachlose einsetzt). 

Durch Justin habe ich erkannt, dass im Fernsehen vor allem nur Negatives über Stars gesagt wird. Selbst wenn er vielleicht einen Fan zurechtgewiesen hat, hat er dies meist aus einem Grund gemacht, welcher eigentlich immer außen vor gelassen wird. Sowas stört mich einfach sehr an den heutigen Medien.

Die "positive Seite" von Vorbildern ist allerdings viel schwerwiegender als alles, was gegen einen arbeitet, wenn man zu jemandem aufsieht. Das Fandom.

fandom
Quelle

Ich bin in einigen Fandoms. Wenn man jetzt bei Miley und Justin bliebe, wären es Smiler und Belieber ( und Directioner, Potterhead, Lovatic, Tribute, Vampire, Shadowhunter, ziemlich bald wahrscheinlich auch Demigod, da ich bald Percy Jackson lese ... ). Die Liste ist noch um einiges länger.
Durch diese Fandoms lernt man neue Leute mit den gleichen Interessen lernen und es ist einfach toll, dass man von diesen Leuten nicht für seine Interessen kritisiert wird. Außerdem, nun, kann man mit diesen Leuten einfach über die gleichen Dinge und Personen fangirlen.

Ich denke, dass das erstmal genug ist für heute. Ich kann allerdings gerne irgendwann mal einen "zweiten Teil" machen, in welchem ich zum Beispiel detaillierter über die verschiedenen Fandoms, in welchen ich bin, schreibe.
Bitte schreibt mir doch, ob ihr in irgendwelchen Fandoms seid! 

Mittwoch, 15. Juni 2016

What's on my Phone?

Hallo, meine Lieben! ♥
Heute möchte ich mal einen klassischen Post machen, in dem ich euch zeige, welche Apps sich auf meinem Handy befinden.
Im Moment habe ich noch ein iPhone 4, aber ich habe vor, mir dieses Jahr noch ein neues Handy zu kaufen.

Als Sperrbildschirm habe ich ein Bild von Miley Cyrus (wie ich bereits in meinem Jubiläumspost gesagt habe, wird irgendwann ein Post über Idole und Vorbilder kommen!


Mein Homebildschirm sind Blumen mit einem "Overlay" der Beulenprinzessin von Adventure Time, weil sie mein Lieblingscharakter der Serie ist.


Auf der festen Leiste unten habe ich Telefon, Safari und Musik.


Dann seht ihr, dass ich eigentlich so gut wie alles in Ordnern geordnet habe.
Mein erster Ordner ist mein "Social Media Ordner" und beinhaltet Nachrichten, FaceTime, Twitter und Clue


Bis auf Clue kennt ihr vermutlich alle Apps. Clue ist eine App, mit der ihr eure Periode dokumentieren könnt. Ihr könnt angeben, wie stark ihr blutet, ob ihr Schmerzen habt, wie eure Stimmung ist und vieles mehr. Außerdem berechnet euch die App, wann eure Periode wieder einsetzt. Hier bekommt ihr mehr Informationen über die App.

Mein zweiter Ordner beinhaltet alles zum Thema Fotografie.


Dort befinden sich die Apps Kamera, Fotos, Instagram (wer findet das neue Logo auch so schrecklich?), WeHeartIt, Facetune, Squaready, VSCOcam, 1967 und Emoji.
Mit Facetune könnt ihr eure Bilder bearbeiten und z.B. Pickel überdecken. Allerdings sollte man es mit dieser App nicht übertreiben! Mit Squaready könnt ihr einen Rand um euer Bild machen, sodass es quadratisch ist. VSCOcam und 1967 benutze ich für Filter und mit der Emoji-App kann ich Emojis auf meine Bilder machen.

In dem dritten Ordner befindet sich alles was mit Schreiben und Lesen zu tun hat, nämlich Erinnerungen, Notizen und Wattpad. Mit Wattpad lese ich manchmal Bücher.


Der vierte Ordner ist mein Lifestyle und Sonstiges Ordner. 


Dort habe ich die Apps Einstellungen, Uhr, Spotify und Aldi Talk gespeichert. Mit der Aldi Talk App kann ich mein Guthaben und meine Flatrate kontrollieren. 

In meinem vorletzten Ordner befinden sich meine Spiele. 


1010! ist eine Art Tetris, allerdings kann man dort überall die Formen platzieren und nicht nur unten. Außerdem habe ich noch Best Fiends und Candy Crush Jelly. Allerdings spiele ich diese Spiele meist nur, wenn ich auf irgendetwas warte und die Zeit nur vertreiben muss.

Dann folgen ein paar "einzelne Apps", nämlich iTunes, App Store, WhatsApp, Mail und Wetter.

Ab dann wird es irgendwie unübersichtlich, weil ich einfach anscheinend keine Lust mehr hatte, meine Apps zu ordnen. 

Es folgt ein letzter Ordner mit Apps, welche ich für die Schule benutze, nämlich Rechner und Übersetzer.


Meine letzten Apps sind Neko Atsume, eine App zum "Sammeln von Katzen" und Codecheck. Codecheck habe ich durch die liebe Hanna entdeckt. Mit dieser App könnt ihr die Inhaltsstoffe von Lebensmitteln oder Kosmetik überprüfen.

Auf der zweiten Seite befindet sich bloß ein uninteressanter Ordner, nämlich mit für mich unnötigen Apps, die schon von Anfang an installiert waren.

Das waren alle Apps auf meinem Handy! Hättet ihr Interesse an einem zweiten Teil über die Apps auf meinem iPad?

Mittwoch, 8. Juni 2016

Meine Haarpflege

Hallo, meine Lieben! ♥
Wer meinen Blog schon länger verfolgt, weiß vielleicht, dass ich sehr strapazierte Haare habe. Im April habe ich einiges abgeschnitten und seitdem meine Haarpflege verschärft und meine Haare danken mir dafür. 
Seit meinem Friseurbesuch habe ich nämlich keinen Spliss mehr.


Unter der Dusche verwende ich die silikonfreien Produkte von schauma. Das Shampoo und die Spülung benutze ich schon länger und bin sehr zufrieden mit ihnen.


Einmal in der Woche benutze ich die Arganöl-Kur von Swiss O-Par. Nicht alle Kuren der Marke sind silikonfrei aber ich habe recherchiert und die Arganöl-Kur ist silikonfrei.

Wenn ich morgens dusche, mache ich mir abends Kokosöl in die Haare, welches ich dann schließlich am Morgen auswasche. Kokosöl findet ihr in jedem Supermarkt oder dm. Ich habe bereits einen separaten Post zu Kokosöl gemacht. Diesen findet ihr hier.


Im Alltag benutze ich dann noch das Grapeseed Glossing Serum von Body Shop. Leider beinhaltet es Silikone, allerdings habe ich bis jetzt keine Probleme mit dem Serum gehabt. Dafür benutze ich es aber auch nicht allzu oft.


Das ist meine Haarpflege! Falls ihr eines dieser Produkte kennt, schreibt mir bitte eure Meinung zu ihm in die Kommentare.

Mittwoch, 1. Juni 2016

Lesemonat Mai

Hallo, meine Lieben! ♥
Gott sei dank ist der Mai vorbei! Gestern habe ich meine letzte Klausur geschrieben und habe jetzt noch einen Monat Schule, bis endlich Ferien sind.
Im Mai konnte ich wegen den Klausuren nicht allzu viel lesen, aber trotzdem möchte ich euch heute die Bücher zeigen, die ich im letzten Monat gelesen habe.

Falls ihr mehr Informationen zu den Büchern haben wollt, könnt ihr auf den Titel klicken und gelangt so zur Goodreads-Seite.

Insgesamt habe ich 5 Bücher im Mai zu Ende gelesen. Zwei davon habe ich bereits im April oder noch früher angefangen. 

Das erste Buch, welches ich gelesen habe ist Red Queen von Victoria Aveyard.


Quelle

 Allerdings habe ich die ersten 200 Seiten bereits im April gelesen. Ich habe das Buch außerdem auf Englisch gelesen.
An sich hat mir das Buch sehr gut gefallen, aber weil einige Dinge sehr offensichtlich waren habe ich dem ganzen "nur" 4 von 5 Sternen gegeben.

Anschließend habe ich ein weiteres Buch auf Englisch gelesen. Für den Englischkurs musste ich nämlich A Midsummer Night's Dream von William Shakespeare lesen.


Quelle

 Es hat mir überraschend gut gefallen, weshalb ich dem Stück auch 4 Sterne gegeben habe.

Danach habe ich Harry Potter und die Kammer des Schreckens von J. K. Rowling gelesen.


Quelle

Es ist das zweite Buch in der Harry Potter Reihe und das erste habe ich tatsächlich schon im Januar gelesen. Es ist das erste Mal, dass ich die Bücher lese und ich möchte das ganze sehr langsam angehen, damit ich so lange wie möglich in dieser Welt leben kann.
Natürlich habe ich dem Buch 5 Sterne gegeben.

Schließlich habe ich ein weiteres Buch für die Schule gelesen. In meinem Religionskurs besprechen wir im Moment nämlich Der Schatten des Galiläers von Gerd Theißen. 


Quelle

Die Handlung des Romans spielt in der Zeit von Jesus und es wird beschrieben, wie ein normaler Kaufmann immer mehr über Jesus lernt. 
Es war ganz interessant, allerdings bin ich der Meinung, dass es manchmal noch zu wissenschaftlich war. In jedem Kapitel ging der Protagonist zu jemandem, redete mit ihm über Jesus und ging wieder. Der Storyanteil wurde von Kapitel zu Kapitel weniger. Daher habe ich dem Buch 3 Sterne gegeben.

Zu guter letzt habe ich Frostfluch von Jennifer Estep gelesen. 


Quelle

Es ist das zweite Buch der Mythos Academy Reihe. Mich haben einige Sachen an dem Buch gestört. Am meisten aber hat mich die Dummheit der Protagonistin und die Offensichtlichkeit des Bösewichts gestört. Trotzdem werde ich mich vermutlich durch die Serie quälen, weil ich noch Hoffnung habe und die Cover einfach schön sind. Dem Buch habe ich letztendlich trotzdem 3 Sterne gegeben.

Das waren alle Bücher, die ich im Mai gelesen habe! Falls ihr ebenfalls irgendeins dieser Bücher gelesen habt, schreibt mir bitte eure Meinung zu ihnen.