Seiten

Mittwoch, 25. Mai 2016

Summer Bucketlist

Hallo, meine Lieben! ♥
Die Ferien kommen immer näher und ich muss auch nur noch eine Klausur schreiben.
Auch wenn das Wetter im Moment besser sein könnte, bin ich trotzdem schon total in Sommer-Stimmung.
Daher möchte ich euch heute meine Bucketlist für den Sommer vorstellen.


Ganz oben auf meiner Liste steht die Gamescom 2016! Dies ist eine Convention über Videospiele. Ja, ich spiele Videospiele. :) Seit Jahren möchte ich diese Convention besuchen und dieses Jahr tue ich es endlich. Sie ist zwar erst im August, aber die Vorfreude ist schon sehr groß!

Passend dazu möchte ich auch an einem verregneten Tag einen Gamingtag veranstalten.


Außerdem möchte ich mit ein paar Freunden zelten gehen!
Es muss kein richtiger Urlaub sein, ein oder zwei Nächte würden mir schon komplett reichen. Ich würde dies auch gerne auf einem richtigen Campingplatz machen, anstatt nur im Garten.

Im Sommer möchte ich auch unbedingt eine richtige Wasserballonschlacht machen! Cool wäre es, sich dabei nicht einfach nur mit Wasserballons zu bewerfen, sondern auch so eine Art Arena bzw. Parcours zu haben.


In der Nachbarstadt gibt es eine Trampolinhalle, welche ich besuchen möchte! Das möchte ich mir allerdings für einen eher "schlechteren" Tag aufheben.

In den Sommerferien möchte ich in ein Notizbuch jeden Tag eine kleine Notiz schreiben, weil dieser Sommer mein letzter "offizieller Schul-Sommer" ist und ich mir vornehme, dass er ziemlich gut werden soll! Also möchte ich mich auch noch in ein paar Jahren an ihn erinnern.

Außerdem möchte ich öfter auf einen Flohmarkt. Egal ob als Käufer oder Verkäufer.


Des Weiteren möchte ich ganz viel Backen und neue Rezepte ausprobieren.
Apropos Neues ausprobieren, im Sommer will ich auch unbedingt einen neuen Sport ausprobieren! Ich weiß zwar noch nicht was, aber ich werde schon noch was finden.

Zuletzt möchte ich einfach generell mehr Zeit in der Natur verbringen.

Ich hoffe wirklich, dass ich alles schaffe und nicht den ganzen Tag im Bett schlafend verbringen werde. :) 
Habt ihr auch irgendwelche Pläne für den Sommer?

Mittwoch, 18. Mai 2016

Eindrücke aus dem Botanischen Garten

Hallo, meine Lieben! ♥
Letztes Wochenende war ich im Botanischen Garten meiner Heimatstadt und möchte euch heute ein paar Eindrücke von meinem Ausflug zeigen.






"Unser" Botanischer Garten beinhaltet ebenfalls einen Chinesischen Garten, welcher der Hauptgrund für meinen Besuch war. Ich habe krampfhaft versucht, ein gutes Bild von den Koi-Fischen im Teich zu schießen, was mir leider nicht wirklich geglückt ist.




Zum Schluss noch ein paar Bilder von Tieren, die ich dann doch fotografieren konnte.




Das waren auch schon die schönsten Bilder von meinem Tag im Botanischen Garten. 
Ich fand den Tag echt schön und fand es total interessant, Pflanzen aus aller Welt zu sehen.

Sonntag, 15. Mai 2016

1 JAHR DIE TAGTRAEUMERIN

Hallo, meine Lieben! ♥
Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wie ich diesen Post beginnen soll, weil ich, nunja, vor einem Jahr gar nicht gedacht habe, dass ich einmal so weit komme.
Heute vor genau einem Jahr, habe ich nämlich meinen Blog Die Tagträumerin eröffnet.


Zunächst möchte ich euch ein paar Statistiken um die Ohren werfen, weil ich manche Zahlen einfach so krass finde! 

In diesem Jahr haben sich 
75 Posts,
2.297 Seitenaufrufe
218 Kommentare
15 Follower
angesammelt.

Gut, für manche sind diese Zahlen nichts, aber ich hätte nie gedacht, dass überhaupt irgendeine Person auf die Idee kommen würde, meinem Blog zu folgen. 
Ihr wisst gar nicht, wie viel mir diese 15 Leute, also ihr, bedeutet. 

Direkt am zweiten Tag habe ich meinen ersten Kommentar bekommen und ich weiß noch, dass mich dieser Kommentar so motiviert hat.



Damals habe ich nicht gedacht, dass ich ein Jahr durchhalte.
Inzwischen kann ich mir aber schon gar nicht mehr vorstellen, meinen Blog aufzugeben.
Inzwischen wurde auch der Mittwoch zu meinem Bloggertag.
Gut, heute ist Sonntag aber dies ist ja auch ein besonderer Anlass. :)


Apropos besonderer Anlass. Ich möchte euch auch irgendetwas zurückgeben und die Leute, die meinem Blog folgen, kennen lernen.
Daher biete ich euch an, einen Gastbeitrag auf meinem Blog zu veröffentlichen.
Hierzu braucht ihr nun, nur ein Follower via GFC oder Bloglovin' von diesem Blog sein und in den Kommentaren sagen, dass ihr, nun, gerne einen Gastbeitrag verfassen würdet. Ich würde dann mit euch via E-Mail in Kontakt treten.
Die Beiträge würden dann immer Sonntags kommen.

Zuletzt beantworte ich noch ein paar Fragen von euch.


Ich hatte schon öfters Blogs für ein paar Wochen, aber ich war nie motiviert genug, um länger durchzuhalten. Damals war ich aber auch jünger und hatte sehr wenig Ahnung vom Bloggen. 
Im Mai 2015 habe ich dann auf einem Instagram-Profil einen Link zu einem Blog gefunden. Ich dachte mir einfach "Hey, das sieht lustig aus und du könntest es ja noch einmal versuchen." Dieses Mal ging ich die Sache allerdings mit sehr niedrigen Erwartungen an, da ich nicht aus Frust, weil niemand meine Posts liest, nach zwei Wochen wieder aufhören wollte. 
Dies war dann ja aber gar nicht der Fall. :)


Damit sprichst du eine Seite von mir an, die ich bis jetzt auf meinem Blog noch nicht wirklich gezeigt habe. :) Seit 2007 ungefähr sehe ich zu Miley Cyrus auf. Gut, einige wird das jetzt vielleicht schockieren, aber an meiner Meinung über sie werde ich nichts ändern. Ich werde es in diesem Post nicht näher erklären, da es vermutlich zu weit ausholen würde. Ich kann aber gerne mal einen Post über Vorbilder und Idole machen!
Beim Bloggen habe ich keine direkten Vorbilder. Ich würde es Inspiration nennen. Wenn ich mich inspirieren möchte, gucke ich oft auf Hannas Blog vollverpinselt oder bei Lara-Sophie vorbei. 


Manchen von euch ist vielleicht bereits aufgefallen, dass ich mich in keinem meiner Posts zeige. Das ist eigentlich der Grund dafür, warum ich keine YouTube-Videos mache. Warum ich mich nicht zeige kann ich gerne in einem anderen Post erklären. Außerdem fällt es mir ziemlich schwer, zu reden, auch wenn es nur vor einer Kamera ist. 
Gut, es hat sich inzwischen gebessert, aber ich denke trotzdem, dass ich noch zu schüchtern für YouTube bin. 
Die Antwort auf deine zweite Frage ist auch irgendwie traurig aber nein, zumindest nicht über Blogger. :) Das liegt auch wieder daran, dass ich ziemlich schüchtern bin. Selbst im "echten Leben" warte ich lieber, bis mich jemand anspricht, als dass ich die Person anspreche. Aber vielleicht ändert sich daran ja etwas, wenn ich über die Gastbeiträge mit euch in Kontakt komme!

Das war es auch schon mit meinem "Special." 
Mir hat das Vorbereiten und Schreiben dieses Posts total Spaß gemacht und ich hoffe er hat euch auch gefallen und bitte denkt an die Gastbeiträge! :)

Mittwoch, 11. Mai 2016

Kokosöl - 5 verschiedene Anwendungsmöglichkeiten

Hallo, meine Lieben! ♥
Der Trend des Kokosöls gibt es ja schon lange, aber ich kann mir vorstellen, dass noch nicht alle die verschiedensten Anwendungsmöglichkeiten kennen! 
Daher stelle ich euch heute 5 verschiedene Anwendungsmöglichkeiten vor.


Mein Kokosöl ist aus der Lebensmittelabteilung von dm.

Das offensichtlichste ist es natürlich, das Kokosöl als Lebensmittel zu verwenden. Beim Kochen, Backen oder Braten könnt ihr jedes beliebige Öl durch Kokosöl ersetzen. Dies funktioniert am besten bei süßen Speisen!

Außerdem eignet sich Kokosöl perfekt als Feuchtigkeitsspender für trockene Haut
Ich würde dies wirklich nur Leuten mit trockener Haut empfehlen, da es sich ja um Öl handelt und eine normale oder fettige Haut das Öl nicht so gut aufnehmen kann. Ich selbst habe sehr trockene Haut und manchmal kann ich schon dabei zusehen, wie meine Haut die Feuchtigkeit aufsaugt!


Wenn ihr Kokosöl aus dem Bereich Pflege bereits kennt, wisst ihr bestimmt auch, dass ihr es als Haarkur verwenden könnt. Ich mache es immer so, dass ich mir das Öl abends, über die Nacht in die Spitzen mache und es am Morgen auswasche. Ich mache es nicht immer, aber meist einmal in der Woche.

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit ist das Abschminken. Einfach einmal das Gesicht mit Wasser waschen und anschließend das Kokosöl wie Waschgel benutzen. Wenn ihr danach euer Gesicht noch einmal mit Wasser wascht könnt ihr Überreste des Öls, falls vorhanden, über Nacht ruhig drauflassen, da es eure Haut pflegt.

Die letzte Methode habe ich noch nicht selbst ausprobiert, aber ich wollte sie unbedingt vorstellen, weil ich sie total interessant finde! Kokosöl soll nämlich, wenn man es zusammen mit Honig in den Tee gibt, gegen Erkältung und Halsschmerzen helfen. Wenn ihr dies bereits ausprobiert habt, lasst mich bitte wissen, ob es geholfen hat!

Das waren vor erst alle Anwendungsmöglichkeiten für heute! Wenn ihr noch einen zweiten Teil sehen wollt, lasst es mich doch bitte wissen.


Samstag, 7. Mai 2016

STELLT MIR EURE FRAGEN!

Hallo, meine Lieben! ♥
Ich arbeite im Moment an dem Post für mein einjähriges Jubiläum auf Blogger 
und in diesem möchte ich auch euch einbeziehen!
Daher stellt mir doch bitte eure Fragen.
Eure Jacqueline. ♥

Mittwoch, 4. Mai 2016

Muttertagsgeschenk DIY

Hallo, meine Lieben! ♥
In ein paar Tagen ist Muttertag und wenn ihr noch keine Idee habt, was ihr eurer Mutter schenkt, habe ich hier einen Vorschlag für euch!



Alles was ihr dafür braucht sind



- eine Schachtel Merci
- Buntes Papier
-Pappe
-Sticker
-Stifte und Schere
-Tesafilm

Als erstes öffnet ihr vorsichtig die Schachtel und entfernt alle Riegel. Dann schneidet ihr aus einem Stück Pappe ein Herz aus und schreibt Danke auf das Herz.
Bitte verurteilt mich nicht wegen meinem krüppeligen Herz, haha.
Das klebt ihr dann auf den Boden der Schachtel.


Anschließend widmet ihr euch den Riegeln. Aus dem bunten Papier schneidet ihr Stücke, die so groß sind, dass sie das originale, goldene Etikett bedecken. Das Papier klebt ihr dann über das Etikett. Auf euer neues Etikett schreibt ihr dann die Sache, für die ihr euch bedanken wollt! 
Dies macht ihr dann mit allen Riegeln (in meinem Fall 20!).



Wenn alle Riegel wieder in der Schachtel sind, könnt ihr diese noch verzieren und sie mit einem Sticker wieder schließen, damit eurer Mutter nicht direkt auffällt, dass die Schachtel schon geöffnet wurde!



Ich muss sagen, ich habe den Aufwand unterschätzt. Aber ich finde, es lohnt sich wirklich!
Wie findet ihr dieses DIY?