Seiten

Mittwoch, 13. Januar 2016

Tipps für Morgenmuffel

Hallo, meine Lieben! ♥
Vor gut einer Woche hat bei mir die Schule begonnen und während ich anfangs morgens noch total motiviert aufgestanden bin, fällt es mir inzwischen schon wieder sehr schwer, morgens aufzustehen.
Daher möchte ich euch heute meine Tipps zeigen, wie ihr morgens besser in den Tag starten könnt.

Geht es euch auch so, dass ihr manche Wecktöne nach ein paar Wochen als nervtötend empfindet? Dies programmiert bei mir schon vor dem Aufstehen Kopfschmerzen vor und der Tag ist für mich bereits gelaufen. Daher empfehle ich, die Wecktöne regelmäßig zu ändern.


Um am nächsten Morgen nicht unnötig lang im Bett liegen zu bleiben, schreibe ich abends eine Liste, um den nächsten Tag zu planen. Zunächst reflektiere ich den vergangenen Tag und schreibe mir schöne und wichtige Dinge, die passiert sind auf. Unter diese Liste setze ich dann meine To-Do Liste für den nächsten Tag. Diese Liste habt ihr am nächsten Morgen bestenfalls im Kopf und seid direkt motiviert, um aufzustehen. Dieses Verfahren kommt außerdem dem "Journaling" sehr nahe, wozu ich in Zukunft auch noch einen Blogpost verfassen möchte.


Ich kenne viele Leute, die sich darüber beschweren, zu spät einzuschlafen. Dies passiert mir schon lange nicht mehr, da ich mein Handy zu einer bestimmten Uhrzeit - in der Woche meist 22 Uhr - weglege und den Nicht stören- und Flugmodus einstelle. So bekomme ich auf keinen Fall mit, ob mir jemand schreibt und werde daher auch nicht ungewollt wachgehalten.

Dies sind meine Tipps für Morgenmuffel, die vielleicht nicht unbedingt zu den Standard-Tipps gehören. Falls ihr noch weitere Tipps habt, schreibt sie bitte in die Kommentare!




Kommentare:

  1. Das sind ja tolle Tipps, vor allem der Tipp mit dem Nicht stören-Modus. :)

    Liebe Grüße, Pauline von
    http://xmypinkstrawberry.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich tolle Tipps, mit dem Journaling sollte ich es auch mal probieren. :)
    LG Susie
    Hier geht’s zu meinem Blog, würde mich total freuen, wenn du mal vorbei schaust

    AntwortenLöschen
  3. Du hast tolle Tipps zusammengetragen. Den Flugmodus benutze ich selbst auch sehr gerne. Was du immer am Ende des Tages machst, mit dem Journaling,klingt interessant. Ist eine schöne Idee den Tag kurz zusammen zufassen.

    LG Prisca
    http://priscasgluecksgefuehle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Das sind ja mal tolle Tipps!
    Den Flugmodus schalte ich auch IMMER ein♥

    Alles Liebe, Lea
    von ▲REMEMBER

    AntwortenLöschen